Sacheinlageprüfung und Gründungsbericht

Qualitativ hochwertige und schnelle Prüfung ohne hin und her!

Ihre Vorteile


Volle Preistransparenz mit Garantie
Schnelle Prüfungen dank Online-Übermittlung
Erhalt des Prüfungsberichts innert zwei Arbeitstagen
Erfahrene Experten sorgen für weniger Rückfragen
Attraktive Gründungspakete

Sacheinlageprüfung ab

CHF 400

Beratung pro Stunde

CHF 215

Eingeschränkte Revision ab

CHF 1290

Umwandlung für

CHF 1290

blueAUDIT GmbH - Wirtschaftsprüfung 4.0


Gezieltes Vorgehen

Die Prüfung erfolgt bei uns in wenigen und klaren Schritten, ohne hin und her. Dabei wenden wir die Schweizer Prüfungsstandards konsequent an.

Volle Preistransparenz für Sie

Im Vergleich zur traditionellen Wirtschaftsprüfung, bei der plötzlich unnötige Arbeitsstunden anfallen, erhalten Sie auf unserer Website einen klaren Kostenvoranschlag!

Die blueAUDIT GmbH ist Revisionsexpertin

Als zugelassene Revisionsexpertin der Revisionsaufsichtsbehörde (RAB) darf die blueAUDIT GmbH komplexe Revisionen durchführen. Die Qualitätsansprüche sind somit höher.

Automatisierte Prüfungsprozesse

Wir sind Vorreiter in der Anwendung von automatisierten Prüfungstools! Damit führen wir Arbeit blitzschnell und umfassend durch, und zwar mit weniger Rückfragen.

Solide Qualitätssicherung

Die hochwertige Qualität unserer Arbeit wird durch eine externe Nachschau gemäss dem Schweizer Qualitätssicherungssystem (QS1) überprüft.

Arbeit von Experten mit Zulassung

Bei uns kümmern sich Experten mit Zulassung um die Aufträgen von Anfang bis Ende, was nicht branchenüblich ist. Weniger Rückfragen, mehr Qualität und Expertise!

Unser Weg zur Sacheinlageprüfung


  1. 1
    Formular ausfüllen

    Sie füllen das Anfrage-Formular aus (unverbindlich).

  2. 2
    Kontakt

    Wir kontaktieren Sie telefonisch. Dazu erhalten Sie eine Liste mit den benötigten Unterlagen per Email.

  3. 3
    Prüfung

    Wir führen die Prüfung innert 2 Tagen durch. Bei Bedarf werden Sie kontaktiert.

  4. 4
    Zustellung Bericht

    Der Bericht wird Ihnen elektronisch und per Post zugestellt.

Benötigte Unterlagen für die Sacheinlageprüfung


Werkzeuge / Maschinen

  • Detaillierte Liste der Gegenstände
  • Fotos der einzelnen Gegenstände
  • Kaufabrechnungen oder Gutachten eines Experten über den Wert
  • Belege über die Zahlung

CHF 400

Fahrzeugen

  • Eurotax-Bewertung
  • Kopie des Fahrzeugausweises
  • Foto des Fahrzeugs mit Nummernschild
  • Foto des KM-Standes

CHF 400

Mobiliar

  • Detaillierte Liste der Mobiliar
  • Fotos der einzelnen Gegenstände
  • Kaufabrechnungen oder Gutachten eines Experten über den Wert
  • Belege über die Zahlung

CHF 400

Beteiligung / Aktienscheine

  • Kopie der Aktienscheine
  • Letzter Jahresbericht, falls die Anteile mehr als 20% der Stimmrechte der Beteiligung ausmachen

CHF 400

Immobilien

  • Gutachten über den Wert
  • Bestätigung Grundbuch
  • Kaufvertrag
  • Foto der Immobilien

CHF 900

Lizenzen

  • Detaillierte Aufstellung der angefallenen Aufwendungen
  • Dokumentation eines mittel- bis langfristigen messbaren Nutzens
  • Gutachten über den Wert

CHF 400

  • Volle Preistransparenz dank Kostenrechner statt Richtpreise
  • Vertrauen ist wichtig! blueAUDIT ist zugelassene Revisionsexpertin
  • Gezieltes Vorgehen und klaren Schritten statt hin und her
  • Prüfungsbericht in zwei Arbeitstagen!

Marken / Patente

  • Detaillierte Aufstellung der angefallenen Aufwendungen
  • Dokumentation eines mittel- bis langfristigen messbaren Nutzens
  • Marken- / Patentdokumentation

CHF 400

Selbst entwickelte Software

  • Detaillierte Liste der Anzahl Stunden für die Entwicklung
  • Dazugehörige Stundensatz mit Begründung
  • Der Revisor muss ein funktionsfähiger Teil testen können

CHF 500

Bilanzierungsfähigkeit / Aktivierbarkeit

Sacheinlagen und Sachübernahmen müssen bilanzierungsfähig bzw. aktiverbar sein. Die Vermögenswerte müssen entsprechend einen wirtschaftlichen Wert aufweisen können. Ausserdem muss ein Vermögenswert übertragbar sein, damit das Unternehmen die Verfügungsmacht über die Sacheinlage besitzt.

Verfügbarkeit

Ein Vermögenswert muss sofort nach der Eintragung im Handelsregister verfügbar sein. Das Kriterium dient als Sicherheit, dass das Aktienkapital wirklich liberiert ist.

Verwertbarkeit

Die Sacheinlage und Sachübernahme dient als Haftungssubstart für die Gläubiger. Als solches müssen sie verwertbar sein. Folgende Werte sind verwertbar und kommen entsprechend in Frage für eine Sacheinlage und Sachübernahme:

  • Physische Gegenstände (z.B. Grundstücke, Gebäude, Maschinen, Warenlager, Fahrzeuge)
  • Rechte (z.B. Forderungen)
  • Immaterielle Werte (z.B. Patente, Urheberrechte)
  • Wertschriften und Beteiligungsrechte (z.B. Aktien)
  • Selbständige und dauernde dingliche Rechte (z.B. Baurechte, Abbaurechte und Quellenrechte)

Es können keine Werte als Sacheinlage oder Sachübernahme eingelegt werden, welche die Voraussetzungen oben nicht erfüllen. Folgende Beispiele können nicht aufgeführt werden:

  • zukünftige Ansprüche
  • Gebrauchswerte (z.B. Miete, Pacht oder Leasingobjekte)
  • Periodische Leistungen (z.B. Arbeitsleistungen, Liefer- und Transportverträge)
  • Höchstpersönliche Rechte (z.B. Wohnrechte)
  • Objekte mit geringem Wert (z.B. des täglichen Bedarfs)
  • Zahlungsversprechen

Gesetzliche Grundlagen der qualifizierten Gründung


Gründungsbericht und qualifizierte Gründung

Gegenüber der Barliberierung besteht bei der Liberierung durch Sachwerte ein Bewertungsrisiko. Um die Gläubiger zu beschützen, muss bei Sachübernahmen und bei Verrechnungsliberierung ein Gründungsbericht erstellt werden.

Dort müssen die Art, der Zustand und der Wert der Sachwerte beschrieben werden. Der Bericht wird von den Gründern erstellt und schliesslich durch eine*n staatlich zugelassene*n Revisor*in geprüft.

Der*Die Revisor*in prüft die Vollständigkeit, Richtigkeit und Klarheit sowie die Angemessenheit der Bewertung des Gründungsberichts.

Anerkennung einer Sacheinlage

Für die Anerkennung müssen folgende Bedingungen eingehalten werden:

  • Ein Sacheinlagevertrag muss schriftlich vorhanden sein. Bei Immobilien muss der Sacheinlagevertrag dazu öffentlich beurkundet werden.

  • Nach der Eintragung im Handelsregister muss die Gesellschaft sofort über die Sacheinlagen verfügen können.

  • Ein Gründungsbericht liegt vor, genauso wie die Prüfungsbestätigung des Berichts durch eine*n zugelassene*n Revisor*in.

  • Revisionsstelle von mehr als 80 Unternehmen
  • Klare und faire Kosten
  • Revisionsexperten mit langjährigen Erfahrung
  • Solide Qualitätssicherung dank externen Nachschau